03.04.2012

Grüne: Lehmann und Pohl als Sprecher wiedergewählt – Resolution pro Nationalpark beschlossen

Dirk Tornede referierte über den Nationalpark

Die Jahreshauptversammlung des Grünen Ortsverbandes stand ganz im Zeichen der Landtagswahl. Kinder, Klima und Kommunale Finanzen – dies werden die Themen sein, mit denen die Grünen weiter erfolgreich in NRW regieren wollen. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien steht für Lemgo an der Tagesordnung, hier wollen die Grünen weiter den Rückenwind aus Düsseldorf nutzen.

Die Grünen unterstützen klar den Nationalpark Teutoburger Wald. Dirk Tornede vom Nabu schilderte eindrucksvoll die besondere Qualität eines Nationalparks. In einer Resolution fordert der Lemgoer Ortsverband der Grünen den Kreis Lippe und das Land NRW auf, zügig die Planungen für den Nationalpark voranzubringen. Die Ergebnisse der Runden Tische und der Beteiligung der Betroffenen müssten dabei einfließen.

Einstimmig wurde der Vorstand bestätigt: Gertrud Lehmann und Dr. Burkhard Pohl sind die alten und neuen Vorsitzenden der Lemgoer Grünen. Michaela Krause bleibt Kassiererin, Beisitzer sind Regina Koring, Claudia Stolz-Stratemann, Thomas Zimmermann, sowie Dietmar Warnholtz als Kreisdelegierter.

Pohl zog eine positive Bilanz der grünen Aktivitäten in Lemgo. Zahlreiche Veranstaltungen vor allem zum Atomausstieg prägten das Jahr 2011. Zugleich habe die Fraktion sich zum Ziel der Haushaltskonsolidierung bekannt. Für 2012 stünden der Ausbau der Windkraft und die Schulplanung im Mittelpunkt: Inklusion, Ganztag und längeres gemeinsames Lernen seien die Topthemen bei insgesamt sinkenden Schülerzahlen.

Gertrud Lehmann wies auf den Bereich Sozialpolitik hin. Hier hat sich ein grüner Arbeitskreis gegründet. Im laufenden Jahr wird sich der Arbeitskreis mit den Themen Barrierefreiheit und Inklusion beschäftigen.

Resolution: Für einen Nationalpark Teutoburger Wald-Eggegebirge / Senne

zurück

URL:http://www.gruene-lemgo.de/archiv/expand/399443/nc/1/dn/1/