12.12.2008

Grüne Bescherung für Stadtwerke Lemgo

Am Mittwoch, 10.l2., um 14 Uhr haben Lemgoer Grüne und engagierte Bürgerinnen zwanzig Verträge an Stadtwerke-Geschäftsführer Arnd Oberscheven übergeben. Damit versicherten sie dem Projekt LemgoStrom ihre Unterstützung, das ab 2009 zu 100 Prozent klimafreundlichen Strom für Privatleute liefern wird und damit in der kommunalen und regionalen Energieversorgung Maßstäbe setzt.

In einer humorvollen Laudatio auf den neuen Tarif würdigte OV-Sprecher Burkhard Pohl das jahrzehntelange Engagement der Stadtwerke und insbesondere die Impulse für effiziente Technologien und erneuerbare Energien. Wie das sprichwörtliche gallische Dorf habe sich der lokale Anbieter gegen übermächtige Konkurrenz verteidigt und als erfolgreicher Wettbewerber in der Region behauptet. Geschäftsführer Oberscheven zeigte sich erfreut über den Zuspruch und gab zu bedenken, dass auch andernorts in Lippe die kommunalen Anbieter solche Unterstützung erfahren sollten.

Der Lemgoer Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen begrüßt ausdrücklich den neuen ökologischen Tarif LemgoStrom. Er beweist, dass eine kommunale Versorgung ohne Kohle und Atom durch konsequente Arbeit möglich ist. Hier zeigt sich auch, dass Klimaschutz absolut wettbewerbstauglich ist. Damit ist Lemgo Vorreiter für andere Kommunen in Land und Bund und setzt neue Maßstäbe – dies zeigen bereits erste Rückmeldungen aus anderen Teilen NRWs. (11.12.08)

zurück

URL:http://www.gruene-lemgo.de/archiv/expand/95276/nc/1/dn/1/