17.12.2016

Für attraktivere Stadtbustarife - neue Angebote werden geprüft

Folgender Beschluss wurde auf Grünen Antrag hin im Rat bei 6 Gegenstimmen angenommen.

 

Antrag an den Rat der Alten Hansestadt Lemgo vom 12.12.2016    

Stadtbus – Attraktive Angebote einrichten  

Der Rat fordert die Stadtwerke auf, für den Stadtbus folgende Angebote zu prüfen:

-Kurzfahrtticket (z.B. Einstieg plus 3 Haltestellen)

-Schülerticket (rabattierte Monatskarte für selbstzahlende Schüler)

-Darüber hinaus sollen Freifahrten für Kita-Gruppen zugelassen werden.  

Dem Rat ist darüber zu berichten.  

Begründung: Bei weiterhin stabilen Einnahmen ist die Steigerung der Fahrgastzahlen das erklärte Ziel des Stadtbusses. Unabhängig von der laufenden Neuausschreibung der Linienbündel haben die Gutachter die genannten Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung empfohlen. Damit könnten mehr Fahrgäste für den Stadtbus und den öffentlichen Nahverkehr gewonnen werden. Ein Kurzstreckenticket würde die Hemmschwelle zur Mitfahrt senken. Es gibt solche Tickets in Lippe in sechs Gemeinden, außerdem in Bielefeld, Herford, Minden und Gütersloh. Eine Einführung für Lemgo ist unter Beachtung der wirtschaftlichen Wirkungen wohlwollend zu prüfen. Das Potenzial der Schülerfahrkarten halten die Gutachter für nicht ausgeschöpft. Die Freifahrten für Kita-Gruppen sind wirtschaftlich kein relevanter Faktor, würden aber die Akzeptanz der Busses weiter stärken. Hierzu gab es schon wiederholt Anfragen aus den Einrichtungen.  

gez. Dr. Burkhard Pohl

zurück

URL:http://www.gruene-lemgo.de/home/expand/637486/nc/1/dn/1/